Peronalized Retargeting mit Criteo beim letzten Online-Shop Stammtisch

Am vergangenen Donnerstag trafen sich 9 Shop-Betreiber und Existenzgründer zum 17. Online-Shop Stammtisch im Media Center 177 in Hamburg. Als Gast und Referenten des Abends durften wir diesmal Markus Backs von der Firma Criteo begrüßen (www.criteo.com).

www.criteo.com

Nach der üblichen Vorstellungsrunde berichtete Moderator Henrik Steffen von Neuigkeiten und Highlights vom OXID User Treffen in Weilburg sowie vom OXID Partner-Tag in Freiburg/Breisgau.

Anschließend erhielt Herr Backs das Wort und leitete mit einer kleinen Geschichte in sein Thema ein: „Personalized Retargeting“. Unter diesem englischen Fachbegriff versteht man soviel wie die individuell zugeschnittene erneute Ansprache von Besuchern eines Online-Shops um diese erneut zu einem Besuch im Shop zu animieren und schließlich den Einkauf abzuschließen.

Technisch gesehen dreht es sich dabei lediglich um die intelligente Verwendung von Cookies und deren mathematisch algorithmische Auswertung. Ein potentieller Kunde surft durch einen teilnehmenden Online-Shop und erhält durch ein JavaScript Pixel von Criteo ein Cookie auf seinen Rechner, um ihn erneut und Website-übergreifend zu identifizieren. Beim Aufruf einer jeden Artikel-Detailseite und ggf. auch z.B. bei Such-Ergebnisseiten, sowie auf der Danke-Seite am Ende des Checkout-Prozesses wird jeweils das Pixel von Criteo mit aufgerufen, so dass Criteo Daten über das Surf- und Einkaufsverhalten der Besucher des Shops sammeln kann.

Letztlich bildet Criteo anschließend ähnliche Funktionalitäten wie man Sie bereits beispielsweise von Amazon her kennt: Aus allen gesammelten Daten kann Criteo vom Kaufverhalten eines Benutzers schlüsse auf das Verhalten anderer Nutzer ziehen. Der Clou ist: Der Shop-Besucher verlässt möglicherweise ohne einen Einkauf zu tätigen den Online-Shop und erhält in der Folgezeit auch beim Besuch teilnehmender Websites, auf denen Criteo seine Werbemittel ausbringt, personalisierte Werbebanner, die z.B. genau die Produkte wieder anzeigt, die sich der potentielle Kunde bereits im Detail angeschaut hat, oder die er ggf. sogar bereits in den Warenkorb gelegt hatte. Durch eine derart starke persönliche Ansprache wird der Besucher natürlich überdurchschnittlich hoch animiert, auf die Werbung zu klicken bzw. der Shop ruft sich immer wieder in Erinnerung, bis es ggf. doch noch zum Kaufabschluss kommt.

Der Vortrag von Herrn Backs war sehr interessant und löste weitere Fragen im Kreise der Teilnehmer aus. Teilnehmen können Shops aktuell ab einer Initialinvestition von ca. 5.000,00 EUR, günstigere Einstiegsvarianten sind aber in Planung.

Nach dem Vortrag wurde bei Bier und Pizza der gemütliche Teil eingeläutet. In der verhältnismäßig kleinen Gruppe von Teilnehmern wurde noch bis kurz nach 23 Uhr intensiv genetworkt und Erfahrungen ausgetauscht.

Mehr zum Online-Shop Stammtisch unter www.online-shop-stammtisch.de.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: